Tanklöschfahrzeug 24/50

Technische Rahmendaten des Fahrzeugs
Amtliches Kennzeichen:B-2201
Hersteller Fahrgestell / Baujahr:MAN / 1990
Fahrgestell-Typ:MAN M 90 17.232 FA
Hubraum / Leistung:6.596 cm³ / 169 kW (ca. 232 PS) bei 2.600 U/min
Hersteller Aufbau:Ziegler
Pumpenleistung:2.400 l/min bei 8 bar
Löschwasser- / Schaummittelbehälter5.000 l / 500 l
Indienststellung:1991
In Dienst bei der FF Rudow:seit August 2014, als „TLF 24/50 5210“
bis Juni 2015
 

B-2201

B-2201, TLF 24/50 Allrad

Foto: P. Weirauch

Vorgänger : B-2204, TLF 24/50
Nachfolger: B-2197, TLF 16/24-Tr

TLF 24/50 dienen als „Wassertonne“ und Schaummittellieferant bei Einsatzstellen mit schlechter Wasserversorgung.
Ebenso gehören Flächen- und Waldbrände zum Hauptaufgabengebiet dieser Großtanklöschfahrzeuge. Dabei zeichnet sie unter anderem ein versenkbar aufgebauter Wasser- und Schaumwerfer aus. Die Wurfweite beträgt etwa 70 Meter für einen Wasserstrahl und ca. 45 Meter für einen Strahl aus Schwerschaum (Wasser mit Schaummittel und Luft, wobei die Schaummenge etwa 15mal so viel Raum einnimmt wie das reine Wasser-/Schaummittelgemisch)
Bei dem 1991 beschafften Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen B-2201 handelt es sich um ein MAN 17.232-Fahrgestell mit einem Aufbau der Firma Ziegler.
Die Besatzung besteht aus einem Trupp, Stärke 1/2 (Trupp-/Fahrzeugführer, Truppmann und Maschinist).

Im Juni 2015 wurde B-2201 zu Wartungs- und Instandhaltungszwecken in die Feuerwehrwerkstatt beordert. Dort wurde festgestellt, dass aufgrund eines Pumpenschadens die Investitionsmaßnahmen den Nutzwert übersteigen würden und die Aussonderung beschlossen.
Seit ersten Spetember 2015 war das Fahrzeug mit einer Laufleistung von ca. 56.810 km, als „nicht verkehrs- und betriebssicher jedoch fahrbereit“, für ein Mindestgebot von 19.000,- € zu erwerben.

Der weitere Verbleib ist zur Zeit nicht bekannt.

df 09.2015