Offene Tore zum Advent – 2015

Am ersten Adventswochenende lud die Freiwillige Feuerwehr Rudow und der Förderverein, die „Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Rudow e.V.“, wieder einmal zu den bereits traditionellen „Offene Tore zum Advent“ auf die Feuerwache in Alt-Rudow ein.
Trotz des sehr „novembrigen“ Wetters fanden viele Rudower und Gäste den Weg auf die Wache, wo sie bei Glühwein, Grünkohl, Puffern sowie Kaffee und Kuchen zusammensaßen und miteinander ins Gespräch kamen.

Viele Fragen richteten sich an die ehrenamtlich tätigen Kameradinnen und Kameraden, aber auch an die in der Jugendfeuerwehr aktiven Jugendlichen, die an den Fahrzeugen standen und diese gerne für die interessierten Besucher öffneten.
An beiden Tagen gab es jeweils einen musikalischen Höhepunkt:

  • Am Samstag sang der über Berlins Grenzen hinaus bekannte SONARI Chor. Die Liedauswahl und die klassischen Männerstimmen begeisterten die Zuhörer.
  • Am Sonntagnachmittag nutzte die Bläserklasse der Clay-Oberschule unter der Leitung von Herrn Book die Fahrzeughalle als Bühne und beeindruckte mit ihrer Freude an der Musik und der Akustik ihrer Blasinstrumente.

Um ein solches Wochenende und solch ein Angebot zu anbieten zu können, bedarf es vieler fleißiger – ehrenamtlicher!- Hände. Gerade in einer Zeit in der auch die ehrenamtlichen Feuerwehrleute in der humanitären Flüchtlingshilfe – zusätzlich zu ihrer regulären Aufgaben! – eingebunden sind, ist und war das eine tolle Leistung.

Allen Kameradinnen und Kameraden, JF-Kids sowie Freunden und Förderern dafür herzlichen Dank!

gn 12.2015