Firstresponder-(Voraushelfer-)Fahrzeug

Der Firstresponder (FRF) ist ein Einsatzmittel, dessen Aufgabe es ist, schnell kompetentes Personal zur erweiterten („qualifizierten“) Ersten Hilfe zur Einsatzstelle zu bringen, wenn ein Rettungswagen nicht schnell genug verfügbar ist. Bis zu dessen Eintreffen übernimmt die Besatzung des FRF die Versorgung des Patienten.

Dazu steht folgende Ausstattung zur Verfügung:

  • Rettungsrucksack mit umfangreicher Ausstattung
  • Defibrillator (automatisiert)
  • Sauerstoffinhalationsapparat
  • Absaugeinrichtung

Mit Abgabe des RTW 5210/2, im Juli 2017 trat dieses Fahrzeug für den Notfallrettungsdienst in Rudow in Dienst. Der Einsatz des VW-Busses B-212 (ebenfalls eingesetzt als ELW FüSt) soll eine Übergangslösung sein, bis ein anderes Fahrzeug zur Verfügung steht.

df 11.2017

Technische Rahmendaten des Fahrzeugs
Amtliches Kennzeichen:B-212
Hersteller Fahrgestell / Erstzulassung:Volkswagen / 04.06.1996
Fahrgestell-Typ:70X1C, so genannter „VW-Bus T4“, Allrad
Hubraum / Leistung:Benzin / 2.461 cm³ / 81 kW (ca. 110 PS) bei 4.500 U/min
Hersteller Aufbau:keiner, Sonderkraftfahrzeug Feuerwehrfahrzeug Einsatzleitfahrzeug ELF 1 (sic!)
Sitzplätze:5 (inklusive Fahrer)
Feuerwehrtechnische/rettungsdienstliche Beladung:Handsprechfunkgeräte; Warn-, Markierungs- und Absperrmaterial; Rettungsrucksack; Automatisierter externer Defibrillator; Sauerstoffinhalationsapparat; Absaugeinrichtung
Indienststellung:01.10.1997
In Dienst bei der FF Rudow:seit 2012 als „ELW1 5210/1“;
seit 2015 wird das Fahrzeug als „ELW-FüSt 5000“ bezeichnet;
überörtlich trägt das Fahrzeug den Rufnamen „Florian Berlin 4-11-01“;
seit Juli 2017, außerhalb von Katastrophenschutzeinsätzen, als „FRF 5210/1“
 

B-212

FRF 5210 auf dem Hof der Feuerwache Rudow

Foto: C. Abraham 07.2014

Vorgänger : B-2539 (RTW)
Nachfolger: –