Mitmachen!

Das Team der FF Rudow sucht Verstärkung!

„Welche Voraussetzung muss ich für die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr mitbringen?“

  • Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein und dürfen das 46. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Sie müssen körperlich gesund und fit sein.
  • Sie müssen bereit sein, viel Freizeit in Ihr neues Hobby zu investieren.
  • Sie müssen innerhalb von 4 min nach einer Alarmierung von ihrem Wohnort zur Feuerwache Rudow kommen können.
  • Die Gewähr dafür bieten sich jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes und der Verfassung von Berlin einzutreten sowie einen einwandfreien Leumund nachweisen.
  • Sie benötigen kein Vorwissen im Bereich der Feuerwehr oder dem Rettungsdienst, wir freuen uns auch über Bewerber und Bewerberinnen mit Vorkenntnissen oder vorhanden Ausbildungen von Feuerwehren, Hilfsorganisationen oder dem Technischen Hilfswerk.

Wenn du Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Rudow hast, dann melde dich bei uns oder besuche uns im Rahmen unserer…

Ausbildung

Die Grundausbildung findet zentral in der Landesfeuerwehrschule der Berliner Feuerwehr oder dezentral in den Direktionsfeuerwachen unter Fachaufsicht der Landesfeuerwehrschule statt.

Im Rahmen der Karriere bei der Freiwilligen Feuerwehr sind folgende Ausbildungen möglich.

Grundausbildung

  • Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung
  • Truppmann/Truppfrau
  • Atemschutzgeräteträger/in
  • Rettungsdienst
  • Rettungshelfer/in
  • Atemschutzgeräteträger/in

Optionale Funktionsausbildung

  • Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung
  • Kettensägenführer/in
  • Maschinist/in
  • Führerschein Klasse C
  • Sprechfunker/in
  • Truppführer/in
  • Gruppenführer/in
  • Zugführer/in
  • Verbandsführer/in im Katastrophenschutz
  • Rettungsdienst
  • Berechtigung zur Frühdefibrillation
  • Rettungssanitäter/in
  • Rettungsassistent/in
  • Sprechfunker/in
  • Truppführer/in
  • Gruppenführer/in
  • Zugführer/in
  • Verbandsführer/in im Katastrophenschutz