Offene Tore zum Advent 2017

Offene Tore zum Advent 2017

Wir trauern um Iris Kadler!

Wir wurden bestohlen

Am Morgen des 08. Oktober musste ein Kamerad der FF Rudow feststellen, dass zwei, auf unserem Hof stehende Fahrzeuge aufgebrochen waren und wertvolles Einsatzgerät gestohlen wurde.

Die Kameraden der FF Rudow sind fassungslos.
Welche Art von Menschen stiehlt Werkzeug, das Leben retten kann aus Fahrzeugen, die Leben retten sollen und von Menschen, die ehrenamtlich Leben retten?

Haben Sie etwas bemerkt? Können Sie Hinweise zur Aufklärung geben?

… dann wenden Sie sich bitte an die Polizei, z.B. das Bürgertelefon (030) 4664-4664
Nähere Auskünfte können wir zur Zeit nicht erteilen, bitte wenden Sie sich bei Fragen an die Pressestelle der Berliner Feuerwehr .
Wir bitten um Verständnis.

Pressemitteilung der Polizei Berlin:

df 10.2016

 

Tag der offenen Tür 2016 – Was für ein Fest!

Liebe Rudower,
liebe Gäste,
liebe Feuerwehrkameradinnen und -kameraden!

Der Tag der offenen Tür zum 112-jährigen Bestehen der FF Rudow ist Geschichte … und WAS für eine!
Auch am Tag danach, dem Tag des großen Aufräumens, wurden wir auf der Straße angesprochen und vielfältig und hoch gelobt:

  • „Tolle Sache, die ihr da auf die Beine gestellt habt!“
  • „Super Fest, ich war da.“
  • „Wann macht ihr das das nächste Mal?“

… sind nur wenige Beispiele.

Die Kameraden der FF Rudow bedanken sich bei allen Gästen und auch bei allen Mitwirkenden, ohne die dieses tolle Fest nicht möglich gewesen wäre.
Zur Zeit sind wir bei der Sichtung der Bilder. Weitere Berichterstattung folgt…

Bis dahin empfehlen wir unseren Facebook-Auftritt:

df 10.2016

Jahresbericht 2015 der Berliner Feuerwehr

Am 13. April stellte Landesbranddirektor Gräfling den Jahresbericht 2015 der Berliner Feuerwehr vor:
Die Einsatzzahlen sind im gesamten Berliner Stadtgebiet von 399.209, im Jahr 2014 auf 434.309, im Jahr 2015 gestiegen – eine Steigerung um 8,8%.

Die Rudower Freiwilligen traf es deutlich schwerer:
Über alle Fahrzeuge stieg die Alarmierungshäufigkeit von 1.555, im Jahr 2014 auf 1.802, im Jahr 2015 – für die FF Rudow eine Steigerung um rund 16%!

FahrzeugbenennungAlarmierungen 2014Alarmierungen 2015Abweichung
Berlinweit399.209434.309+35.100 (+8,8%)
FF Rudow15551802+247 (+15,9%)
RTW 52010/29351.104+169 (+18,1%)
LHF 5210579506-73 (-12,6%)
TLF25146+121 (+484,0%)
Sonstige1646+30 (+187,5%)

Im Bereich der Löschfahrzeuge gab es eine Verschiebung vom LHF in Richtung TLF. Dies ergibt sich dadurch, dass seit September 2015 bestimmte Stichworte durch das TLF 16/24 Tr bedient werden, an Stelle des LHF. Dazu gehören insbesondere kleinere Brände und Alarmierungen als so genannter First-Responder, falls ein Rettungswagen nicht in akzeptabler Zeit vor Ort sein kann. Die vorher auf der FF Rudow stationierten TLF 24/50 (z. B. B-2201) hingegen wurden als Sonderfahrzeuge lediglich zu großen Einsatzstellen und bestimmten Stichworten alarmiert.

Wie bereits im letzten Jahr weichen die im Jahresbericht der Berliner Feuerwehr dargestellten Zahlen zur Fahrzeugalarmierung erheblich(!) von den statistischen Erkenntnissen der FF Rudow ab:

FahrzeugbenennungStatistik der FF RudowJahresbericht der Berliner FeuerwehrAbweichung
RTW 5210/21.104774-330 (-29,9%)
LHF 5210506372-134 (-26,5%)
TLF14688-58 (-39,7%)
Sonstige (MTF1, MTF2, ELW1, ohne Benennung)4636-10 (-21,7%)
Gesamt1.8021.270-532 (-29,5%)

Auch in diesem Jahr können wir über die Ursachen lediglich spekulieren … es dürften jedoch die gleichen Unterschiede in der Zählmethodik zum Tragen kommen, wie im letzten Jahr: Die FF Rudow zählt jede Alarmierung, die Berliner Feuerwehr ausschließlich die Einsätze, bei denen ein Fahrzeug am Einsatzort eingetroffen und ggf. tätig war. Nicht berücksichtigt werden dabei dann die Alarmierungen, bei denen ein ersteingetroffenes Fahrzeug die weiteren Kräfte abbestellt, bei denen Fahrzeuge der FF Rudow ausrücken jedoch Kräfte einer anderen Feuerwache den Einsatz übernehmen („Parallelalarmierung“) etc.
Für die Angehörigen der FF Rudow und die Belastung der Familien und Freunde ist dies jedoch unerheblich … es zählt hier vielmehr, ob die FF-Angehörigen aus ihrem persönlichen Umfeld herausgerissen werden, um anderen Hilfe zu leisten. Ob die Alarmierung nun zu einer Tätigkeit geführt hat oder nicht: Der momentane soziale Kontakt (oder der erholsame Schlaf) wird jäh unterbrochen!

df 04.2016

Statistik-Update

Die Einsatzstatistiken sind mit der Monatsstatistik Februar 2016  wieder auf dem aktuellen Stand.

df 03.2016

Feuer in einem Hochkeller in der Gropiusstadt

Am Abend des 28. Januar wurde die FF Rudow zu einem Brand im einem Hochkeller im EG eines Hochhauses in der Gropiusstadt alarmiert. Da die Kameraden nur wenige Minuten zuvor mit dem Löschhilfeleistungsfahrzeug (LHF) von einem anderen (Fehl-)Alarm zurückgekehrt waren, konnten das LHF und das Tanklöschfahrzeug (TLF) bereits nach kurzer Zeit in die Gropiusstadt ausrücken.

Vor Ort unterstützten die Rudower die Kollegen der Feuerwache Buckow bei der Brandbekämpfung eines Kellerbrandes mit insgesamt 3 Atemschutztrupps. Die Bauweise des Kellers und die in Brand geratenen Inhalte von mehreren Kellerverschlägen führten zu einer erheblichen Wärme – und Rauchentwicklung im betroffenen Bereich des Gebäudes. Durch den Einsatz von 2 C-Rohren, 14 Pressluftatmern, 2 Wärmebildkameras und 2 Drucklüftern konnte das Feuer erfolgreich bekämpft werden.

Die Kollegen der Feuerwache Treptow unterstützten bei der Kontrolle und Belüftung des Gebäudes. Die Besatzung der Drehleiter der Feuerwache Neukölln stellte während des Atemschutzeinsatzes den Sicherheitstrupp für die eingesetzten Atemschutzgeräteträger.

Um kurz nach ein Uhr morgens konnten die eingesetzten Rudower Feuerwehrmänner und -frauen nach einem erfolgreichem Einsatz wieder nach Hause zurückkehren.

sm 01.2016

Der (Winter-)Speck muss weg…

Pünktlich zum Jahresbeginn schlüpfte unser Frank in die Feuerwehrausrüstung.
Knapp 200 Läufer meisterten beim 16. Tower Run den Aufstieg in Berlins höchstem Wohnhaus in Neukölln. Frank startete in der wohl anspruchvollsten Wertungsklasse, nämlich der für Feuerwehrleute!
Alle Feuerwehrleute mussten neben der kompletten Feuerwehrschutzkleidung auch noch das schwere Atemschutzgerät anschließen und damit eine Einführungsrunde (400 m) und dann 465 Stufen (29 Etagen) bewältigen.
Für diese tolle Leitung gab es anschließend auch Applaus von der Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey.

 

Alle Fotos und Text: ca 01.2016

 

Humanitärer Einsatz Flüchtlingshilfe (andauernd)

Die Auswirkungen der humanitären Krise um die Flüchtlinge aus dem Nahen Osten, aus Nordafrika und aus Balkanstaaten erreichte im August 2015 auch die Berliner Feuerwehr.
Dieser Beitrag wird bei Bedarf fortgeschrieben.

Dezember
  • Fr., 18.12.2015 13:27
    Das MTF2 der Führungsstaffel Süd ist mit Rudower Beteiligung im Einsatz, um eine Flüchtlingsunterkunft in der Straße Zum Heckeshorn in Wannsee einzurichten.
  • Mi., 16.12.2015 11:54
    Das MTF2 und der ELW der Führungsstaffel Süd sind mit Rudower Beteiligung im Einsatz, um eine Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Flughafen Tempelhof einzurichten.
November
  • Fr., 27.11.2015 15:00
    Das MTF2 der Führungsstaffel Süd ist mit Rudower Beteiligung im Einsatz, um eine Flüchtlingsunterkunft in der Nonnendammallee in Spandau einzurichten.
  • Mi., 25.11.2015 21:29
    Das LHF 5210 wird alarmiert, um eine Flüchtlingsunterkunft im Efeuweg in Gropiusstadt einzurichten.
  • Mi., 25.11.2015 14:35
    Das LHF 5210 wird zum Materiallager Selchow (Landkreis Dahme-Spreewald – LDS) alarmiert, um dort beim Materialtransport von Bettgestellen, Matratzen etc. zu unterstützen.
  • So., 22.11.2015 08:57
    Der RTW 5210/2 wird für rettungsdienstliche Aufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Mi., 18.11.2015 14:30
    Das MTF2 und der ELW der Führungsstaffel Süd sind mit Rudower Beteiligung im Einsatz, um eine Flüchtlingsunterkunft in der Marzahner Chaussee in Marzahn einzurichten.
Oktober 2015

Mit Ende Oktober 2015 gibt die FF Rudow, wegen der hohen Einsatzzahlen im Regel-Feuerwehr- und Rettungs-Dienst, das MTF1 an die Kameraden der FF Adlershof ab.

  • Do., 29.10.2015 09:32
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Di., 27.10.2015 11:46
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • So., 25.10.2015 11:05
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Sa., 24.10.2015 11:31
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Mi., 21.10.2015 12:20
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Di., 20.10.2015 09:17
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Fr., 16.10.2015 16:03
    Das MTF2 der Führungsstaffel Süd ist mit Rudower Beteiligung im Einsatz, um eine Flüchtlingsunterkunft in der Mertensstraße in Hakenfelde einzurichten.
  • Do., 15.10.2015 12:21
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Mi., 14.10.2015 09:19
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Mo., 12.10.2015 13:29
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Fr., 09.10.2015 12:25
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Fr., 09.10.2015 09:57
    Der RTW 5210/2 wird für rettungsdienstliche Aufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Mi., 07.10.2015 11:41
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Di., 06.10.2015 13:09
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Mo., 05.10.2015 11:16
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Sa., 03.10.2015 18:25
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Sa., 03.10.2015 16:45
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Fr., 02.10.2015 12:30
    Das MTF2 und der ELW der Führungsstaffel Süd sind mit Rudower Beteiligung im Einsatz, um eine Flüchtlingsunterkunft am Messedamm in Westend einzurichten.
September 2015

Die Arbeit des Stabes LBFF, der Führungsstaffeln und der Freiwilligen Feuerwehren geht unvermindert weiter (z. B. hier… und hier… ).

  • Mo., 28.09.2015 13:22
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Do., 24.09.2015 10:10
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • So., 20.09.2015 09:13
    Das MTF1 wird für Transportaufgaben zum Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld alarmiert.
  • Fr., 11.09.2015: Amtshilfe, Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld
    Als ein weiterer Zug mit Flüchtlingen am Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld eintraf, wurden auch Einsatzmittel der FF Rudow zur Unterstützung angefordert.
  • Mo., 07.09.2015:
    Das MTF2 und der ELW der Führungsstaffel Süd sind mit Rudower Beteiligung im Einsatz, um eine Flüchtlingsunterkunft im Mittelbuschweg in Neukölln einzurichten.
  • Do., 03.09.2015:
    Das MTF2 und der ELW der Führungsstaffel Süd sind mit Rudower Beteiligung im Einsatz, um eine Flüchtlingsunterkunft in der Schmidt-Knobelsdorf-Straße in Wilhelmstadt einzurichten.
August 2015

Am 11. August stemmten die ersten Kräfte der Berliner Feuerwehr die Aufgabe, eine Notunterkunft einzurichten. Im Laufe des August 2015 kamen viele Stunden hinzu (u.a.: hier…), in denen verschiedene Notunterkünfte von Kräften der FFen (zunächst hauptsächlich die sogenannten Typ-B-Wehren) und Berufsfeuerwehr aufgebaut wurden. Diese Einsätze wurden maßgeblich durch die Führungsstaffeln der Feuerwehrbereitschaften im Land Berlin geleitet.
In diesen Führungsstaffeln und im koordinierenden Stab des Landesbeauftragten der Freiwilligen Feuerwehren Berlins (LBFF) beteiligt sich die FF Rudow seit mehreren Jahren mit drei Kameraden. Diese drei haben im August 2015 – nur für diese Aufgabe! – mehr als 44 Stunden geleistet!

df 09.2015